Zutaten   Zubereitung
1 Henderl
1 Zwiebel
Suppengemüse
Mehl
Schlagobers

Salz
Pfeffer
Zitronenschale
4-5 Gewürznelken
1 Zimtstange
  1 Henderl in kleinere Stücke zerteilen, anschließend salzen und pfeffern, ich entferne meistens bei einigen Teilen die Haut, weil wir die nicht alle so mögen,
dann eine Zweibel klein schneiden und gemeinsam mit dem Henderl anbraten, die Henderlteile sollen an manchen Stellen leicht hellbraun sein, aber Achtung der Zwiebel soll dabei nicht zu dunkel werden
nebenbei einen kleinen Topf mit Wasser aufstellen Henderlhaut, Magen, die Spitzen der Flügel oder eventuell Fett vom Henderl mit Suppengemüse (Karotten, Sellerie, etwas Petersiliengrün falls vorhanden) kochen, das braucht man dann später zum aufgießen, Suppe leicht salzen
Gut, das Henderl ist angebraten - nun die Teile aus der Pfanne nehmen, ein "Mehlgmachterl" machen-- du nimmst eine kleine Schüssel oder Schale gibst 2-3 gehäufte Löffel Mehl hinein - dazu kaltes Wasser geben und mit einem Schneebesen glatt rühren und in die Pfanne mit dem Fett und dem gerösteten Zwiebel geben und gleich gut mit dem Schneebesen in das Fett einrühren und etwa zeitgleich 3-4 Schöpfer von der Suppe hingeben (ohne Gemüse....), gut mit einem Schneebesen einrühren, vorher die Röstprodukte etwas von der Pfanne lösen,
dann würzen: Salz (aber vorher kosten) Pfeffer  Zitronenschale einfach mit dem Messer zwei   2-3 cm lange Schalenteile hineingeben, 4-5 Gewürznelken,  1 Zimtstange

zu dieser Sauce nun auch die Henderlteile hineinlegen und leicht dahinköcheln lassen bis die Henderlteile durch sind
Achtung, dass es sich nicht anbrennt, die Sauce soll anfangs noch nicht zu dick sein, da sich diese durch das Kochen einreduziert! Wenn diese deinem Gefühl anfänglich zu dick ist, gib einfach noch von der Suppe dazu, soviel wie du dir denkst, dass du Sauce brauchst. Nach ca einer 1/2 bis  3/4  Stunde müsste das Henderl fertig sein, je nach dem, wie groß deine Fleischstücke sind, da kannst du nur Erfahrung sammeln und ein größeres Stück aufschneiden. Zum Schluss gibst du noch etwas süßen Rahm dazu, etwa einen halben Becher od etwas weniger!  Es soll nicht zu weiß werden sondern eine hellbraune Sauce sein!

Klingt vielleicht etwas kompliziert, aber beim Zubereiten ist dann alles der Reihe nach ganz logisch!!!
Gutes Gelingen!