Zutaten   Zubereitung
30 g Germ
500 g Mehl
Salz
70 g Zucker
70 g Butter
1/4 Liter lauwarme Milch
1 Eigelb
1 Ei
Zitronen-Schale gerieben
1 Pck. Vanillezucker
 
Für die Füllung:
300 g Powidl
1 EL Rum
 
150 g Mohn, gemahlen
Puderzucker, zum Bestreuen
100 g Butter
 
Ein Dampfl (Hefestück) aus etwas Mehl mit Zucker und Hefe, in lauwarme Milch rühren, machen und zum Aufgehen zur Seite stellen.
Hefeteig zubereiten: Alle Zutaten mit dem Dampfl vermischen und gut verkneten. Zu einer Kugel formen, etwas Mehl darüber streuen und mit einem Tuch bedeckt gehen lassen (oder im Weidling, bedeckt gehen lassen).
 
Powidl (Pflaumenmus) mit Rum vermengen. Mit einem Löffel Nocken ausstechen, mit der Hand flachdrücken, einen Kaffeelöffel Powidl in die Mitte setzen, die Ränder hochziehen, zu einem Knödel formen, nochmals auf einem bemehlten Brett aufgehen lassen. In Dampf (auf einem befetteten Sieb), oder Dampfgarer, etwa 12 Minuten garen. Mit heißer Butter übergießen, mit Mohn und Zucker bestreuen, sofort servieren. (Sonst fallen sie zusammen und werden speckig ;-))
 
Tipp: Man kann die Knödel auch im Wasser kochen, sie gehen nur nicht so schön auf wie über Dampf gegarte.
Unbedingt abdecken! Langsam köcheln lassen.
Weidling: große Plastikschüssel mit Griffe
 
Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/126221054029392/Germknoedel-mit-Powidl.html

 
 
 
Zutaten   Zubereitung
400 g Süßkartoffeln
50 g brauner Zucker
30 g Butter
3 EL Orangensaft
1,50 Messerspitze
 
Die Süßkartoffeln waschen und in leicht gesalzenem Wasser gerade eben gar kochen. Die Kartoffeln dann abgießen, etwas abkühlen lassen und schälen.

Den Backofen auf 175°C (Umluft 150°C, Gas Stufe 2) vorheizen. Eine Gratinform mit etwa 1 Esslöffel Butter ausstreichen.

Die Süßkartoffeln in 1 bis 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben dachziegelartig in der vorbereiteten Form auslegen. Den Zucker und den Orangensaft in einen kleinen Topf geben. Den Zucker bei schwacher Hitze schmelzen lassen. Die restlichen 5 Esslöffel Butter einrühren und ebenfalls schmelzen lassen.
Den Sirup auf die Kartoffeln träufeln und diese auf der mittleren Schiene im Ofen etwa 20 Minuten backen.
 

 
 
 
 
Zutaten   Zubereitung
30 g Rosinen
2 EL Rum
4 Eigelb
30 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
375 ml Milch
125 g Mehl
4 Eiweiß
40 g Butter
Puderzucker
Salz
 
Rosinen 30 Minuten mit Rum in einer Schüssel einweichen. Eigelb, Zucker, Salz und Vanillinzucker in einer Schüssel mit dem Schneebesen schaumig rühren, bis die Masse hellgelb und cremig wird. Milch und nach und nach Mehl unterrühren, dann die Rosinen zugeben. Eiweiß sehr steif schlagen, vorsichtig unter den Teig heben. 
 
In einer Pfanne Butter erhitzen, Teig einfüllen und bei kleiner Hitze braten, bis die Unterseite leicht gebräunt ist und immer wieder wenden, bis alles leicht angebraten ist. Dabei gleich zerreißen. Auf Teller anrichten und mit Puderzucker bestreuen. 
 
Als Beilage Zwetschkenröster oder Kompott.
 

 
 
 
 
Zutaten   Zubereitung
400 g Mehl
1 Ei
1/2 bis 3/4 Becher Sauerrahm
100g Butter
Salz
Wasser


Lehner Omas einfache Hasenöhrl
750g Mehl
Rahm
Sauer- oder Buttermilch
Salz


Lehner Omas Erdäpfelhasenöhrl
1 kg Erdäpfel
20-30 dag Mehl
Salz
1 Ei
 
Das Mehl, Ei, Rahm und Butter mit einem bisschen Salz und etwas Wasser zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Dann in die Fritöse geben und goldbraun backen, herausnehmen.

Schmeckt besonders gut mit Apfelmus.





Das Mehl wird mit halb Rahm, halb Sauer- o. Buttermilch und Salz zu einem weichen Nudelteig geknetet, den man eine halbe Stunde kühl rasten lässt. Man walkt den Teig 1/4 cm dick aus, radelt Rechtecke aus und bäckt sie in tiefem Fett goldgelb aus. Überzuckern.




Die gekochten, geschälten, passierten Kartoffeln werden mit mit dem Mehl, Salz und Ei zu einem Teig verarbeitet. Ausgewalkt, Rechtecke geradelt und in tiefem Fett ausgebacken.

 
 
 
Zutaten   Zubereitung
250g Topfen (20%iger)
1 Ei
2-4 EL Weizenvollmehl
1 Prise Salz

1 EL Butter
1 EL Honig
2-3 EL Wasser
 
Topfen, Ei, 3-4 Esslöffel Weizenvollmehl und die Prise Salz zu einem Teig verarbeiten. Sollte der Teig zu weich sein, einfach etwas mehr Mehl oder Grieß dazugeben
Mit zwei Löffeln ein Probenockerl machen. Etwa 10 Minuten leicht köcheln lassen, dann kurz ziehen lassen.

Am Besten mit Fruchtkompott  - Rhabarber, Erdbeer, Zwetschgen... essen
oder Butter, Honig und Wasser erwärmen dann die Nockerl mit viel Zimt bestreuen und mit der Sauce übergießen